Session
Fahrplan rc3
Ethics, Society & Politics

Drogenhandel 3.0

Schwarzmärkte im Darknet, auf Telegram und Instagram
ChaosTrawler
Anika 
Ein aktueller Überblick darüber, wie im Internet illegalisierte Drogen angeboten und gekauft werden. In den Blick kommen dabei vor allem Darknet-Märkte, der Handel auf Messenger-Diensten wie Telegram und Drogengeschäfte, die über Instagram angebahnt werden.
Das klassische Bild des Dealers, der auf der Straße oder im Park Drogen verkauft, beherrscht die Vorstellung der meisten Menschen, wenn sie an den Handel mit illegalisierten Substanzen denken. Doch auch der Schwarzmarkt geht mit der Zeit und hat sich immer stärker ins Netz verlagert: Im Darknet gibt es große Online-Shops, die jegliche Substanz inklusive Reinheitsgrad und Kund*innen-Bewertung anbieten, bezahlt wird per Kryptowährung, abgewickelt wird der Handel per Postversand. Daneben haben Dealer*innen auch zunehmend Messengerdienste wie Telegram für sich entdeckt: In Channels oder Gruppen mit zum Teil mehreren tausend Mitgliedern werden wie auf einem digitalen Marktplatz Angebote ausgerufen oder Gesuche gestellt, Tagesangebote und Rabbate sollen zusätzliche Kaufanreize schaffen. Auch soziale Netzwerke wie Instagram werden zunehmend zu einer Werbeplattform für illegalisierte Drogen, deren Handel dann auf anderen, sicheren Plattformen abgeschlossen wird. Anika von Chill Out Potsdam e.V. unterzieht die gegenwärtigen Auswüche des digitalen Schwarzmarkts einer betriebswirtschaftliche Perspektive und erklärt, welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Plattformen aus Sicht von Konsument*innen und Dealer*innen haben, wie sich der Schwarzmarkt dadurch verändert und wie die Sicherheitsbehörden darauf reagieren.

Additional information

Type Other
Language German

More sessions

12/27/20
Ethics, Society & Politics
MVLouise Michel
rC1
SAR for us does not mean “Search and Rescue", but “Solidarity and Resistance”. We will talk about the mission of the rescue vessel Louise Michel and why smashing borders won´t work without smashing the patriarchy - and the other way round.
12/27/20
Ethics, Society & Politics
chaosstudio-hamburg
2020 was and still is an eventful year - pandemic, protests, orange men, you name it. This talk is a comprehensive overview about yet another tumult: the protests that occured in Bulgaria in 2020, months of demonstrations against an European Union member state government that were largely unacknowledged in the rest of the EU - from the perspective of an expat and an involved small scale activist on the fringe.
12/27/20
Ethics, Society & Politics
rC2
Live Conversation with Bruce Schneier. Audience questions can be submitted via chat and have a chance to be asked by moderator Frank Rieger.
12/27/20
Ethics, Society & Politics
Sabine Mehlem
chaosstudio-hamburg
Since October 2019 the Chilean people have been fighting for social dignity and equality. During the dictatorship of Augusto Pinochet in the 80's nearly everything in Chile was privatized including the health system, education and pensions. As a consequence the people suffer economically, get deeply indebted and become slaves of the banks. The Chilean people are fighting for and demanding a new constitution which is free of neoliberalism.
12/27/20
Ethics, Society & Politics
Larissa
chaosstudio-hamburg
Im Zuge des diesjährigen rC3 Events soll der Konflikt um die Region Berg-Karabach in diesem Vortrag aufgearbeitet werden. Der seit 26 Jahren andauernder Konflikt entwickelte sich im September diesen Jahres in einen zwischenstaatlichen Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan, der drastische Schäden verursachte. Es befinden sich über 75.000 Menschen aus den Kriegsgebieten auf der Flucht, ohne Heimat und ohne Eigentum, und eine humanitäre Katastrophe wird mit jedem Tag wahrscheinlicher. Woran ...
12/27/20
Ethics, Society & Politics
jiska
rC1
Bluetooth is still the best technology we have in a smartphone to implement exposure notifications. It is safe to use the Corona-Warn-App. Fight me! ;)
12/27/20
Ethics, Society & Politics
antiverschwurbelte aktion
restrealitaet
Aktivist*innen der "Antiverschwurbelten Aktion" nehmen den kleinen Volksaufstand mit Humor. Seit dem sich die sogenannte Hygiene-Demo auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin bildete, gehen Echsenmenschen energisch gegen die Schwurbel vor. Es geht um praktische Gegenstrategien.