Session
Programm EH19

Katzenvideobingewatching gegen Stress – wirklich so gut wie in den Medien behauptet?

Medien versuchen mit reißerischen Wissenschaftsschlagzeilen Klicks zu generieren. Der Workshop gibt anhand einer Beispielstudie einen Einstieg in Forschungsmethoden: welche Fragen sollte man stellen, wie findet man Originalquellen und wie sind diese zu bewerten?

Im Workshop wird eine wissenschaftliche Schlagzeile aufgegriffen, welche behauptet dass Katzenvideos gegen Stress helfen. Aber stimmt das wirklich? Wir wollen herausarbeiten, welche kritischen Fragen man an wissenschaftliche Medienartikel stellen sollte und wie man die Originalquellen ausfindig macht. Weiterhin soll anhand dieser Orignalquelle Grundwissen der Forschungsmethodik näher gebracht werden (Bsp.: Was ist ein Experiment? Welche Arten von Varianz gibt es? Und was hat das alles mit Power zu tun?). Am Ende steht der Versuch, ein eigenes Studiendesign zu entwickeln.

Additional information

Type Workshop
Language German

More sessions

4/19/19
zem
EI 11
Es gibt keine Alternative zu Gnupg, deshalb zeige ich alles was man als Nichtbesitzer einer E-Mail Adresse mit Gnupg machen kann.
4/19/19
fairsein
Woanders
Lasst uns über Autismus unterhalten
4/19/19
Sarah Kriesche
EI 11
Artikel und Beiträge zu lesen ist das eine, selbst ein Interview zu einem Thema zu geben, das andere. Tipps && Tricks, was man tun/beachten kann, um Interview-"Fallen" zu vermeiden (und seine Botschaften so rüberbringt, dass sie nicht missverstanden werden).
4/19/19
Nicole M. Benkö
127
With the disastrous state trans healthcare is in in most parts of the world many of us are forced to take matters into our own hands. This workshop aims to provide an overview of the options to those who need it.
4/19/19
mo
127
Du bist Schatzmeister/Finanzer/Camerlengo/Kassenwart in einem Verein? Komm zu unserem Treffen :)
4/20/19
Mathias Tausig
EI 11
Ein Crashkurs in Kryptographie für Developer
4/20/19
Yuna
Innenhof
Ich möchte ein Workshop zum Jonglieren und Poi geben.