Session
Fahrplan 34C3
Ethics, Society & Politics

All Computers Are Beschlagnahmt

Zum Verbot von Indymedia linksunten
Saal Adams
Kristin Pietrzyk
Im August 2017 wurde Indymedia linksunten vom Bundesinnenminister verboten. Rechtsanwältin Kristin Pietrzyk berichtet von den Razzien, von der Zusammenarbeit zwischen Polizei und Geheimdiensten und gibt Einblick in das juristische Vorgehen gegen Verbot und Zensur.

Die wichtigste linksradikale Nachrichtenplattform linksunten.indymedia.org wurde im August 2017 von Bundesinnenminister Thomas de Maizière verboten. Um das Presserecht auszuhebeln, nutzte das Innenministerium das Vereinsrecht. Kurzerhand erklärten sie einige ihnen bekannte Freiburger Autonome zu Mitgliedern eines Vereins „Indymedia linksunten” und das Autonome Zentrum KTS Freiburg zum „Vereinsheim“.

Um überhaupt erst gerichtsfeste Belege für das Vereinsverbot und die Zuordnung der Betroffenen zu diesem Verein zu beschaffen, wurden vier Wohnungen und das „Vereinsheim” durchsucht. Das aufgefundene Geld wurde kurzerhand als „Vereinsvermgögen“ deklariert und beschlagnahmt. Die beschlagnahmten Computer sollen von einer „Task Force“ des LKA Baden-Württemberg, der Bundespolizei und dem Bundesamt für Verfassungsschutz „dekryptiert“ und im Erfolgsfall vom Inlandsgeheimdienst ausgewertet werden.

Eigentlich müsste anhand des Beispiels Indymedia linksunten politisch über Presse- und Meinungsfreiheit diskutiert werden. Über gezielte Verfassungsschutzhetze im Vorfeld des Verbots und über den Fallout des G20-Gipfels in Hamburg. Über den Aufstieg der rechtsradikalen AfD und einen deutschen Wahlkampf im Herbst 2017. Stattdessen wird der Fall als Folge eines Verwaltungsakts des Bundesinnenministeriums vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt. Kristin Pietrzyk ist Rechtsanwältin aus Jena und vertritt dabei einen der Betroffenen.

Neben den juristischen wird sie auch auf folgende Fragen eingehen: Was hat eine verdeckte Kameraüberwachung mit einer linksradikalen Nachrichtenseite zu tun? Was können Fußnoten in Ermittlungsakten über Informanten des Bundesamtes für Verfassungsschutz erzählen? Wieso liegt die Stickersammlungen jetzt beim Geheimdienst? Und warum wurde eigentlich nicht der alte BKA-Trick angewandt, durch den Zielpersonen mitten in der Nacht ihre Rechner freiwillig entschlüsseln?

Additional information

Type lecture
Language German

More sessions

12/27/17
Ethics, Society & Politics
Ingo Dachwitz
Saal Clarke
In der EU wird gerade über eine Verordnung verhandelt, die für die Vertraulichkeit der elektronischen Kommunikation verbindliche und zeitgemäße Regeln schaffen soll. Diese „ePrivacy-Verordnung“ könnte in absehbarer Zeit die letzte Möglichkeit sein, dem informationellen Kontrollverlust EU-weit politisch etwas entgegenzusetzen.
12/27/17
Ethics, Society & Politics
Mustafa Al-Bassam
Saal Borg
The Joint Threat Research Intelligence Group (JTRIG), a unit in one of Britain’s intelligence agencies, is tasked with creating sockpuppet accounts and fake content on social media, in order to use "dirty tricks" to "destroy, deny, degrade [and] disrupt" enemies by "discrediting" them. In this talk, we reveal some of that content, in relation to infiltrating activists groups around the world, including during the Arab spring and Iranian revolution.
12/27/17
Ethics, Society & Politics
Katika Kühnreich
Saal Adams
In 2014 China’s government announced the implementation of big data based social credit systems (SCS). The SCS will rate online and offline behavior to create a score for each user. One of them is planned to become mandatory in 2020. This lecture will review the current state of governmental and private SCS and different aspects of these systems.
12/27/17
Ethics, Society & Politics
Markus Beckedahl
Saal Borg
Deutschland hat gewählt, man weiß nur noch nicht, wer regieren wird. Bis Weihnachten könnte ein Koalitionsvertrag verhandelt worden sein, vielleicht auch später. Was sind die zu erwartenden großen Debatten der neuen Legislaturperiode?
12/27/17
Ethics, Society & Politics
Saal Clarke
France is part of the top countries trying to destroy encryption, especially through backdoor obligations, global interceptions, and effort to get access to master keys. French law already criminalises the use of encryption, imposing heavier penalties on people using it or regarding them as general suspects. How can we oppose this trend? What political role for developers?
12/27/17
Ethics, Society & Politics
Tim Carstens & Parker Thompson
Saal Adams
Software vendors like to claim that their software is secure, but the effort and techniques applied to this end vary significantly across the industry. From an end-user's perspective, how do you identify those vendors who are effective at securing their software? From a vendor's perspective, how do you identify those techniques which are effective at improving security? Presenting joint work with Sarah Zatko, mudge, Patrick Stach, and Parker Thompson.
12/27/17
Ethics, Society & Politics
Saal Adams
Der NSA-BND-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags ist zu Ende. Da bietet es sich an, nun auf die gesammelten Geheimdienstskandale und die Reaktionen auf die Enthüllungen zurückzublicken.